15 Jahre nach Tschernobyl:

Folgen und Lehren der Reaktorkatastrophe

Edmund Lengfelder und Christine Frenzel / Seite 11

Lebensgrundlagen der deutschen Bevölkerung unverzüglich zu eliminieren.

Quellenverzeichnis

United Nations, Resolution 913 (X), 3 December 1955,

Founding Resolution for UNSCEAR

Sperling, K., Dörries, A., Plätke, R., Struck, E., Gaenge, M. und Wegner, R.-D.: Häufung von Trisomie 21 Fällen unter den Neugeborenen Berlins.

Ann. Univ. Sarv. Med. 7 Suppl. (1987) 305-306

Lengfelder, E.: Messergebnisse und Bewertung der Strahlenbelastung durch den Reaktorunfall in Tschernobyl.

In: Strahlenwirkung - Strahlenrisiko: Daten, Bewertung und Folgerungen aus ärztlicher Sicht. 2. erweiterte Auflage, (Lengfelder, E. Hrsg.) 37-68, Ecomed Verlag, München-Landsberg (1990) ISBN 3

Grodzinsky, D. und Lengfelder, E.: Vier Jahre nach Tschernobyl - noch immer sind die Folgen nicht abschätzbar.

Deutsches Ärzteblatt 87 (20 A), 1614 - 1620 (1990)

IAEA (International Atomic Energy Agency): The International Chernobyl Project. Assessment of Radiological Consequences and Evaluation of Protective Measures. Conclusions and recommendations of a report by an international advisory committee. IAEA, Wien, Mai 1991.

Kasakov, V. S., Demidschik, E. P. and Astakhowa, L. N.: Thyroid cancer after Chernobyl. Nature 359 (1992), 21

Lengfelder, E.: Die Bedeutung modifizierender Faktoren für die Erhebung, Bewertung und Verbreitung von Untersuchungsergebnissen über die Folgen der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl. Berichte des Otto Hug Strahleninstituts, Bonn, Nr. 5 (1992), 3-21, ISSN 0941-0791

Bulgakow, A. und Lengfelder, E.: Aspekte der medizinischen und sozialen Folgen der Tschernobyl-Katastrophe in der Ukraine.

In: Neue Bewertung des Strahlenrisikos (Lengfelder, E. und Wendhausen, H. Hrsg.), Münchener Medizin Verlag ISBN 3

Sperling, K.,Pelz, J., Wegner, R.-D., Dörries, A., Grüters, A. und Mikkelsen, M.: Significant increase in trisomy 21 in Berlin nine month after the Chernobyl accident: temporal correlation or causal relation?

British Medical Journal 309 (1994) 158-162

United Nations, General Assembly: Strengthening of international cooperation and coordination of efforts to study, mitigate and minimize the consequences of the Chernobyl disaster. Report of the Secretary-General, A/50/1995, New York 1995.

World Health Organisation: Health Consequences of the Chernobyl Accident. Results of the IPHECA pilot projects and related national programmes: Summery Report, Geneva 1995

Lengfelder, E., Demidschik, E., Demidschik, J., Becker, K., Rabes, H. und Birukowa, L.:10 Jahre nach der Tschernobyl-Katastrophe: Schilddrüsenkrebs und andere Folgen für die Gesundheit in der GUS.

Münchener Medizinische Wochenschrift 138 (15) (1996), 259-264

Konoplja, E. F. and Rolevich, I. V. (ed.): The Chernobyl Catastrophe Consequences in the Republic of Belarus.

National Report, Ministery of Emergencies, Minsk, 1996

BBC 2 am 01.04.1996: Chernobyl – 10 Years on. In der Fernsehreihe: HORIZON

Karaoglou, A., Desmet, G., Kelly, G. N. and Menzel, H. G. (eds.): The radiological consequences of the Chernobyl accident.

Publication of the European Commission, EUR 16544 EN, Luxembourg, 1996

Lengfelder, E.: Die Folgen von Tschernobyl für Mensch und Umwelt.

In: Tschernobyl und kein Ende? (Liebert, W. und Schmithals, F., Hrsg.) 31-39, Agenda Verlag, Münster (1997)

Netschai, A. and Schumichina, T., Dokumentation der Oblast Klinik Gomel, Staatliches Gesundheitswesen, Belarus 1998

Klugbauer, S., Demidchik, E. P., Lengfelder, E. and Rabes, H.: Detection of a novel type of RET rearrangement (PTC5) in thyroid carcinomas after Chernobyl and analysis of the involved RET-fused gene RFG5.

Cancer Res. 58 (1998), 198-203