Hinweis für eine reibungslose Konvoiabwicklung

Wichtige Hinweise für die reibungslose Abwicklung der Konvoivorbereitungen

Da es bei den letzten Konvois zu Schwierigkeiten mit den Zollbehörden und dadurch zu Verzögerungen bei der Verteilung der Hilfsgüter gekommen ist, muss die Vorbereitung des nächsten Konvois mindestens 6 Wochen vor Abfahrt des Konvois abgeschlossen sein. Deshalb ist eine rechtzeitige Anmeldung der Hilfsgüter unbedingt erforderlich.

Verschiedene Gegenstände dürfen nicht als humanitäre Hilfsleistungen nach Weißrussland eingeführt werden. Darunter fallen z. B.: Kühlschränke, Autoersatzteile, Computer und Zubehör.

Um den Konvoiteilnehmers unnötige Schwierigkeiten in Weißrussland zu ersparen, werden solche Gegenstände nicht mehr angenommen.

Alle angemeldeten Gegenstände müssen genau bezeichnet werden, bei Zweifelsfragen werde ich vor Annahme der Gegenstände mit den weißrussischen Partnern Kontakt aufnehmen, damit diese eine Einfuhrerlaubnis einholen können.

Für die Anmeldung bitte ich den Paketanmeldezettel ++hier downloaden++ zu verwenden. Für jeden Empfänger ist ein gesonderter Paketanmeldezettel auszufüllen. Die Paketnummer von dem vorherigen Konvoi kann soweit noch bekannt verwendet werden, neue Nummern können telefonisch zugeteilt werden.

Die Empfängeranschrift bitte ich so genau wie möglich anzugeben, auch die Angabe der Telefonnummer kann bei der Verteilung hilfreich sein.

Für die Abgabe der Hilfsgüter ist die Annahmestelle in der Volksbank Püttlingen, am Rathaus, auch weiterhin jeden ersten Dienstag im Monat von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

Die Anlieferung von Hilfsgütern in das Lager der Spedition Vogelgesang in Hanweiler ist nur nachvorheriger Absprache mit mir möglich.

Die Paketanmeldungen bitte ich bis spätestens 28. März 2004 an mich zu senden.

Weiter Informationen zu den Konvoivorbereitungen gibt es in der Mitgliederversammlung am 29.02.2004 oder telefonisch bei mir:

Telefon. 06898/61088 oder 0160 96229745

Manfred Klein

Püttlingen, den 17.01.2004