Woolworth verschenkt 100 Spielwarenpakete im Gesamtwert von 50000 €.

Große Freude herrscht im Vorstand des Vereins „Kinder von Tschernobyl", denn hierher geht eines der begehrten 100 Spielwaren-Pakete im Wert von jeweils 500 €, das die Deutsche Woolworth im Rahmen einer großen Aktion verlost hat. Helmut Schmeer nahm stellvertretend für die Kinder das Paket von Woolworth-Geschäftsleiter Horst Bonin entgegen.

Für die Verlosung waren alle etwa 340 Woolworth-Geschäfte in Deutschland und Österreich aufgerufen, Vorschläge für die Verwendung der Pakete zu machen. Dabei wurden alle Kindergärten, Kinderheime und vergleichbaren gemeinnützigen Einrichtungen berücksichtigt. Unter der Vielzahl von Einsendungen wurden dann die 100 glücklichen Gewinner ausgelost.

„Mit dieser Aktion unterstützen wir gezielt Kinder, denn sie brauchen Spielzeug, um sich richtig entwickeln zu können. Und als einer der größten Spielwaren-Anbieter in Deutschland haben wir natürlich ein ganz besonderes Herz für Kinder und junge Familien", erklärte Geschäftsführer Horst Bonin.

Auch im Kindergarten war man sehr glücklich: „Wir können das Spielzeug sehr gut gebrauchen. Ich bin mir sicher, dass unsere Kinder sofort damit spielen, wenn wir das Paket ausgepackt haben", freut sich die Kindergartenleitung.

Horst Bonin (Geschäftsleiter Woolworth Völklingen), Birgit Kohl, Manfred Klein und Helmut Schmeer.

Völklinger Anzeiger Januar 2006

Anmerkung: Das Paket wird mit dem nächsten Transport nach Shitkowitschi verschickt.