Sonntag, 5.August 2007

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30° feierten 32 Ferienkinder aus Weißrussland mit ihren Gastfamilien und zahlreichen Besuchern ihr Sommerfest an der Edelweißhütte in Püttlingen. Leider konnte die Schirmherrin, Frau Gercke-Müller, die Frau unseres Ministerpräsidenten aus Termingründen nicht anwesend sein.

Die letzten beiden Jahre mussten Sonnenschirme, Zelte und Bäume Schutz vor Regen und Kälte bieten. Jetzt suchten die Besucher darunter Schutz vor Sonne und Hitze. Bei diesem Bilderbuchwetter machte Feiern besonderen Spaß. Dank dem vielfältigen Angebot an Speisen und Getränken, ließen sich die Gäste dabei kulinarisch verwöhnen.

Vergnügte Kinder tobten den ganzen Tag um die Anlagen der Edelweißhütte und nutzten alle angebotenen Attraktionen aus. Gleich zu Beginn der Veranstaltung war die riesige Springburg eingenommen und blieb es bis zum Ende. Um die Mittagszeit machten die Kleinen dann mit großer Begeisterung bei der Spiele – Olympiade mit. Da gab es u. a. Dosenwerfen, den heißen Draht, Katapult und Sommer-Ski. Wer das alles bewältigte, bekam zur Belohnung Süßigkeiten.

Großes Interesse fand auch das Angebot eines Baseball –Vereins. Am frühen Morgen hatten Mitglieder dieses Vereins ca. 80 qm der Wiese eingezäunt. Später wurden die Kinder einzeln in Baseball unterrichtet und waren mit Begeisterung dabei.

Gegen 16.00 Uhr trafen die Ponys ein. Jetzt wurde Schlange gestanden, denn alle wollten auf einem Pony durch den Wald reiten.

Am späten Nachmittag kam die größte Überraschung. Max Bousso, ein Trommler aus dem Senegal war gekommen und hatte jede Menge große und kleine Trommeln mitgebracht. In einem großen Kreis wurden Bänke aufgestellt. Jedes Kind durfte sich setzen und bekam eine Trommel. Max brachte ihnen kleine Melodien bei. Das war ein Spaß. Die Begeisterung war noch außerhalb des Festplatzes zu hören.

Großen Zuspruch fand auch wieder die Riesentombola. Gegen Ende der Veranstaltung wurden aus den Nieten die Hauptpreise gezogen. Die Gewinner jubelten beim Abholen von Handys, Gutscheinen für Busreisen und einem Mountainbike.

Ein afrikanisches Trommelfeuer, von geübten Künstlern dargeboten, ließ das Kinderfest ausklingen.

Der Erlös des Kinderfestes wird für humanitäre Hilfe in Weißrussland verwandt.

Hilde Holzer

August 2007