Abreise der Ferienkinder

Genau 23 Tage liegen zwischen Ankunft und Rückfahrt von 28 Kindern aus dem Raum um Tschernobyl, die bei Gasteltern in dieser Zeit eine Familie gefunden hatten. 23 Tage, die das Leben der Kinder und vielleicht auch der Gasteltern bereichert haben. Fast jeden 2.Tag fand eine Veranstaltung statt oder es gab eine Einladung anderer Vereine, organisiert vom Verein „Kinder von Tschernobyl“. Zwischendurch trafen sich alle Teilnehmer privat oder man sorgte für Events mit Verwandten und Nachbarn.

Am 17.August stand der Bus dann wieder zur Rückfahrt nach Weißrussland bereit. Gebräunte, gut erholte kleine Gesichter nahmen teils mit Tränen Abschied von Familien, wo auch schon mal eine Träne unterdrückt wurde. Viele hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Um 9.00 Uhr startete der Bus zur Rückreise.

Hilde Holzer

August 2009