Sommerfest 2010 der „Kinder von Tschernobyl“

Der Verein hatte zum 11. Sommer- und Kinderfest eingeladen, das jedes Jahr während der Kindererholung stattfindet, und die Besucher kamen wieder gerne und in Scharen. Frau Gercke-Müller, die Ehefrau unseres Ministerpräsidenten, übernahm wieder gerne die Schirmherrschaft und eröffnete die Veranstaltung mit lobenden Worten.

Eine Vielzahl von Speisen und Getränken erwartete die Gäste, zahlreiche Attraktionen, Überraschungen und Spiele sorgten bei den Gastkindern ebenso wie bei ihren einheimischen Spielkameraden für helle Begeisterung. Gleich 2 Hüpfburgen waren aufgebaut. Ein Spieleparcour lockte mit Preisen für die Gewinner. Eine Baseball-Station lud zum Mitmachen ein, und unter fachlicher Anleitung durfte getrommelt werden. Auch die Schminkecke für "Tatoos" erfreute sich großer Beliebtheit.

Die gut bestückte Tombola wies auch in diesem Jahr eine sympathische Besonderheit auf . Gegen Ende der Veranstaltung wurden aus den Nieten die 10 Hauptpreise gezogen.

Zufrieden konnten die Verantwortlichen nach dem Mittagstisch vermelden: „Alles verkauft“.

Klick. Grosses BildSchwenkbraten und Grillwürste fanden stets reißenden Absatz. Ausverkauft waren am Abend auch die Angebote an einem hausgemachten Salatbüffet und an der verlockend bestückten Theke mit selbstgebackenen Kuchen.

Der Erlös des Festes kommt - wie alles was der Verein erwirtschaftet oder an Spendengeldern einnimmt - der Zielgruppe in Weißrussland zugute.

Die Gastkinder aus Weißrussland und die Mitglieder des Vereins „Kinder von Tschernobyl“ bedanken sich recht herzlich bei Ihren Besuchern.

Hilde Holzer

August 2010