Mit der Bahn nach Saarburg

Auch während der Kindererholung 2014 wurde dem Verein von der DB Südwest und dem REWE-Markt Püttlingen zu gleichen Teilen eine Zugfahrt gesponsert. Die Entscheidung fiel auf Saarburg.

Und alle fuhren begeistert mit. Am frühen Morgen trafen sich Gastfamilien und Ferienkinder am Saarbrücker Hauptbahnhof. Fast eine Stunde dauerte die Fahrt, teils mit Blick auf Dörfer oder direkt an der Saar, Wiesen und Wäldern vorbei. Den Vormittag verbrachten alle individuell in kleinen Gruppen. Immer wieder traf man einige bei örtlichen Attraktionen oder in Lokalen.

Am frühen Nachmittag war das gemeinsame Programm geplant. Mit der Saarburger Sesselbahn fuhren alle hoch hinaus zum Warsberg. 50 Gondeln mit Doppelsessel erlauben aus luftiger Höhe einen Blick auf das wunderschöne Saartal. Auf der Bergstation erwartete die Gastkinder und ihre heimischen Spielkameraden ein Highlight der besonderen Art. Eine Sommerrodelbahn. Alle Kinder konnten es kaum erwarten, in die Rodeln zu steigen. Der kurvenreiche Parcour in Edelstahlröhren geht über eine 530 Meter lange Strecke und führt über 3 Jumbs. Dabei gilt es talabwärts sausend 36 Meter Höhenunterschied durch geschicktes Beschleunigen oder Bremsen zu überwinden. Begeistert ließen sich alle ein zweites Mal auf dieses Abenteuer ein.

Leider war dann schon die Zeit zum Aufbruch gekommen. Am Bahnhof wartete schon der Zug, um alle Familien wieder in ihre Heimatorte zu bringen. Wieder ein unvergesslicher Tag voller Spaß und Fun. Die Hälfte der Zugfahrt, sowie die Kosten für Sessel- und Rodelbahn wurden von Herrn Daigle (Rewe-Markt- Püttlingen) übernommen.

Hilde Holzer

August 2014