Konvoi 26.04.2003 bis 05.05.2003

In der Zeit vom 26.04. bis 05.05.2003 wurde der diesjährige Frühjahrskonvoi nach Shitkowitschi gefahren. Bereits am 23.04. wurde ein Sattelzug der Firma Fixemer mit den Hilfsgütern auf den Weg geschickt. 11 Vereinsmitglieder machten sich am 26.04.2003 mit zwei Kleinbussen, die von der Saarland Versicherung und der Firma Autohaus Bunk in Völklingen zur Verfügung gestellt wurden, auf die Reise nach Weißrussland.

Am Montag, dem 28.04. traf der LKW in Shitkowitschi ein. Nach Erledigung der Zollformalitäten wurde der LKW am Montagnachmittag in der Fabrik entladen. Ab Dienstag erfolgte die Verteilung der Hilfsgüter durch unsere Vereinsmitglieder.

Der LKW hatte folgende Hilfsgüter geladen:

Für kommunale Einrichtungen

- 1.500 kg Mehl

- 20 Eimer Wandfarbe

- 40 Feuerwehreinsatzjacken

- 120 Paar Handschuhe für die Feuerwehr

- 300 Lebensmittelpakete für die Gemeinde Tschernitschi

- 200 Kleiderpakete

- 2 Ultraschallgeräte für das Krankenhaus

- Medikamente und Impfstoffe

adressierte Hilfsgüter für Privatpersonen

- 439 Kleiderpakete

- 120 Lebensmittelpakete

- 20 Fahrräder

Die Lebensmittelpakete für die Gemeinde Tschernitschi wurden durch unsere Vereinsmitglieder gemeinsam mit unserer Betreuerin Luba Markewitsch an die Einwohner verteilt. Jedem Einwohner konnte 1 Paket mit Grundnahrungsmitteln ( Mehl, Zucker, Salz, Reis, Nudeln, Tee, Margarine, Schokolade) im Wert vom 5,42 € übergeben werden. Eine Aktion, die bei den Bewohnern mit großer Dankbarkeit aufgenommen wurde, weil hier jeder etwas bekam.

Besichtigung der BauarbeitenDen Konvoiteilnehmern wurden bei einem Besuch im Krankenhaus die Renovierungsarbeiten gezeigt. Mit einer großen Delegation, angeführt vom ersten Bürgermeister der Stadt Shitkowitschi mit der gesamten Krankhausleitung und den Bauleuten, konnten wir uns von der Verarbeitung der im Dezember von uns gelieferten Fliesen überzeugen. Die Arbeiten sind schon gut vorangeschritten und die Verlegung der Fliesen ist fasst abgeschlossen. Bis September soll die gesamte Renovierung abgeschlossen sein und die Konvoiteilnehmer im Herbst sind schon zu einer erneuten Besichtigung eingeladen.

Zweiter Transport von Hilfsgütern startete am 30.05.2003

Ein weiterer Transport von Hilfsgütern startete am 30.05.2003 nach Shitkowitschi durch weitere Spenden von Fliesen und Sanitärmaterial, die zur Renovierung des Waisenhauses verwendet werden sollen, und Kleiderspenden der Firma Watex Schutzbekleidung, die uns Arbeitskleidung und Regenschutzbekleidung im Wert von rund 35.000,-- € gespendet hat, wurde ein weiterer Transport nach Shitkowitschi notwendig. Die Hilfsgüter wurden am 30.05.2003 mit der Spedition Fixemer nach Weißrussland geschickt.

Für weitere Transporte sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen, da dieser zusätzliche Transport unsere finanziellen Reserven aufgebraucht hat. Um künftig die gespendeten Hilfsgüter zeitnah nach Weißrussland bringen zu können sind wir auf Geldspenden angewiesen.

zu den Bildern