Konvoi 24.10.2001 bis 5.11.2001

Es hat wieder einmal geklappt. Nach vielen Vorbereitungsarbeiten haben wir in diesem Herbst mit zwei 40-Tonnen Lastwagen Hilfsgüter von über 40 to nach Shitkowitschi und Jurkewitschi gefahren.

Wir hatten ja bereits Anfang dieses Jahres beschlossen, die von uns ausgesuchte kleine Gemeinde von Jurkewitschi mit jeweils einem Nahrungsmittelpaket pro Einwohner zu versorgen. Etwa 14 Tage vor Abfahrt des Konvois haben rd 25 Frauen und Männer des Vereins die Pakete in der Lagerhalle der Firma Vogelgesang in Hanweiler gepackt.

Diese rd. 1000 Pakete füllten bereits ein Drittel der Ladekapazität des LKW. Hinzu kamen noch etwa 1200 bis 1300 Kleiderpakete. Dann konnten wir die Ladeklappen dieses Sattelschleppers schließen.

Die zweite Maschine, ein sog. Hängerzug, ebenfalls mit 14m Ladefläche beinhaltete außer freien Kleiderpaketen in der Hauptsache Kleider- und Lebensmittelpakete an die Familien unserer Ferienkinder und an sonstige namentlich bekannte bedürftige Familien.

Aber auch Nahrungsmittelspenden größeren Umfangs z.B. 1 to Mehl von der Firma Abel u. Schäfer, Völklingen, Schloßstr kostenlos zur Verfügung gestellt, und mehrere Paletten Farbe und Innenbinder von der Firma Globus- Baumarkt konnten wir im Krankenhaus Shitkowitschi abliefern.

Leider ist ein derartiger Bericht über eine Konvoifahrt immer etwas trocken und wer nicht mitgefahren ist kann sich oft keine Vorstellung machen. Wir hoffen, daß unsere Fotos dazu beitragen, dieses Manko etwas zu mildern.

Diesbezüglich gibt es allerdings noch eine kleine Überraschung zu vermelden. Unser diesjähriger Herbstkonvoi wurde von Herrn Jörg Peter Bierach vom Saarländischen Rundfunk begleitet, um über unsere Arbeit direkt vor Ort berichten zu können. Die Beiträge wurden und werden am 08.11. – 15.11. und 22.11.2001 jeweils Donnerstag im Magazin MAG´S gesendet.

Wir wollen diesen Bericht nicht schließen, ohne auf die im nächsten Jahr geplante Kindererholung einzugehen.

Unser Wunsch ist es, mindestens 50 bis 55 Kinder zu uns einzuladen. Schon jetzt suchen wir daher Gasteltern aus dem Saarland, die von etwa 4. Juli bis 4. August 2002 bereit sind, ein oder zwei Ferienkinder aus Weißrussland aufzunehmen. Rufen Sie unter den Kontaktadressen einfach an oder schicken Sie eine Mail. Vielen Dank

Püttlingen, den 14.11.01